Leben im Haus

Pottenbrunn liegt etwa 7 km nordöstlich der niederösterreichischen Landeshauptstadt St. Pölten und wurde um 890 erstmals urkundlich als POTILINESPRUNIN, d.h. am Brunnen des Poto oder Potilo erwähnt. 1972 wurde die selbstständige Marktgemeinde Pottenbrunn mit derzeit ca. 2400 Einwohnern nach einem Beschluss des NÖ Landtages unter großem Protest der Bevölkerung in die Stadt St. Pölten eingemeindet.

Das im Jahr 2005 neu eröffnete Pflegezentrum befindet sich in schöner Ruhe- und Grünlage unweit des Ortszentrums. Es ist ein offenes und vor allem gemütliches Haus. Der malerische Garten stellt für die Menschen, die hier leben, eine Oase der Ruhe und Geborgenheit dar.
Die zwei Wohnbereiche verfügen über zahlreiche Begegnungs- und Kommunikationsbereiche und bieten 78 Bewohnerinnen und Bewohnern in Ein- und Zweibettzimmern einen qualitätsvollen Wohnsitz für einen angenehmen Lebensabend, der gemeinsam mit unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in familiärer Atmosphäre unter dem Motto „Gemeinsam den Alltag gestalten und erleben“ verbracht wird.

Im Pflegezentrum St. Pölten-Pottenbrunn stehen 4 Ein- und 37 Zweibettzimmer zur Verfügung. Die Zimmer sind mit höhenverstellbaren, elektrischen Pflegebetten, einem Nachtkästchen und einem Tisch samt Sesseln ausgestattet. In jedem Zimmer befinden sich ein kleiner Vorraum mit einem Wandverbau und eine Nasszelle mit Waschbecken, Dusche und Toilette. Jedes Zimmer ist mit Anschlüssen für Kabel – TV und Telefon ausgestattet. Fernsehapparate können selbst mitgebracht werden. Die gesamte Einrichtung ist mit einer Schwesternrufanlage ausgestattet.
Auf Wunsch können nach Rücksprache mit der Heimleitung kleine persönliche Gegenstände bzw. Mobiliar zur Einrichtung des Zimmers aufgestellt werden. Persönliche Bilder sind ebenfalls willkommen.

Der Neubau bietet auf zwei Ebenen, im Erdgeschoß für 40 Bewohner und im Obergeschoß für 38 Bewohner Platz.
Die hauseigene Küche befindet sich im Altbau. Im Erdgeschoss des Hauses befindet sich das Büro der Heim- und Pflegedienstleitung. Im Obergeschoss befindet sich das Büro der Verwaltung. Beide Wohnbereiche des Neubaus verfügen über einen großen hellen Aufenthaltsraum, in dem auch von den meisten Bewohnern die Mahlzeiten eingenommen werden sowie den in Sichtweite gelegenen Pflegestützpunkt. Weiters ist das Haus mit modernen Pflegebädern ausgestattet.
Allen Räumlichkeiten sowie der Garten sind barrierefrei zugängig.
Ein ideale Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz ist durch die Bushaltestellen „Pottenbrunn Schloss“ sowie „Pottenbrunn Amtshaus“ die sich in unmittelbarer Nähe des Pflegezentrums befinden, gegeben. Ebenso sind diverse Einkaufsmöglichkeiten in wenigen Gehminuten zu erreichen.