Aktuelles

Veranstaltungsempfehlung

Veranstaltungsempfehlung

 Das Älterwerden betrifft uns alle! „Miteinander ins Durcheinander des Alters“

Urgroßtante hört schlecht.

Papa kennt mich nicht.

Opa schließt die fünfte KFZ-Versicherung ab.

Mama lässt mich nicht ins Haus.

Die Oma überweist tausende Euro an einen Fremden.

Kommen Ihnen oben genannte Beispiele bekannt vor?

Das sind die Themen der Veranstaltung „Miteinander ins Durcheinander des Alters“ am 20.09.2019 im Saal der Begegnung in St. Pölten.

Erleben Sie bei einem „Demenzparcours“ wie es sich anfühlt, mit motorischen Einschränkungen zu leben, nehmen Sie direkt vor Ort an einem kostenlosen Hörtest teil oder lassen Sie sich einfach von ExpertInnen in den Bereichen Kriminalprävention, Kommunikationstechnik (Validation) oder klinischer Psychologie beraten.

Das Älterwerden betrifft uns alle – setzen Sie sich daher bei dieser Veranstaltung spielerisch mit Herausforderungen des Älterwerdens auseinander.

Veranstaltung: Miteinander ins Durcheinander des Alters“

Freitag, 20.09.2019, 17:00 – 20:00 Uhr

Saal der Begegnung, Gewerkschaftsplatz2, 3100 St. Pölten

Freier Eintritt!

More

Ab in die Pedale und lasst uns den Wind spüren

Ab in die Pedale und lasst uns den Wind spüren

Die Generation 70 plus kennt noch das Gefühl des Windes in den Haaren. Sie sind noch alles mit dem Fahrrad gefahren. Sei es zur Schule oder zur Arbeit, egal ob bei Regen oder Schneefall. Damals gab es kaum ein anderes Verkehrsmittel. Heute wollen wir unseren Bewohnerinnen und Bewohnern das Gefühl wieder ins Gedächtnis rufen: mit unserer „Rikscha“ und den damit verbundenen Ausfahrten.

So können wir auch Menschen mit demenziellen Erkrankungen wieder ein vertrautes Gefühl geben und einige positive Erinnerungen wachrufen. Die gemeinsamen Ausfahrten fördern und  stärken nicht nur das Erinnerungsvermögen, sie lassen auch die Kommunikation wieder aufleben und so manche Geschichten kommen aus der Erinnerung wieder zu Tage.

Viele unserer Bewohnerinnen und Bewohner machten Ausflüge  mit den Fahrrädern und haben dabei auch gesungen, so sind auch die Lieder von damals wieder im Gedächtnis und werden heute noch gesungen bei den Ausfahrten.

Freudestrahlende Gesichter und das Lachen stehen wieder im Vordergrund und steigern somit auch die Lebensqualität und die Lebensfreude im Alter. Und die Nachfrage ist groß: „Wann fahren wir wieder?“

Deshalb geht ein großes Dankeschön an unseren Herrn Geschäftsführer Josef Bogner und an unsere Direktorin Frau Adelheid Beyerl, MSc.  die es ermöglicht haben diesen Menschen so viel Freude zu bereiten.

Unter dem Motto „Ab in die Pedale und lasst uns den Wind spüren“ freuen wir uns schon auf die nächsten Ausfahrten.

More

Erfrischendes Fußbad

Erfrischendes Fußbad

Das Beste an heißen Tagen ist ein kühlendes Fußbad. So haben wir auch unsere Bewohnerinnen bei den heißen Temperaturen verwöhnt. Nach dem Fußbad gab es noch eine kleine Massage der  Beine und so war das Programm für einen Verwöhn-nachmittag perfekt. Danke auch an unsere ehrenamtliche Mitarbeiterin Frau Sylvia, die uns dabei unterstützt hat.

More

Fest der Väter

Fest der Väter

Bei herrlichen Sommertemperaturen  konnten wir mit unseren „Vätern“ des Pflegezentrums den Vatertag feiern. Unsere Küche hat Aufstriche und kühle Getränke vorbereitet und am Nachmittag die Herren damit verwöhnt. Ein „kühles Blondes“ ist bei den heißen Temperaturen eine willkommene Abwechslung. Es war ein herrlicher Nachmittag mit viel Spaß und guter Laune. Es wurden Witze am laufenden Band erzählt, die nicht immer ganz jugendfrei waren.  Danke auch an unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die uns dabei tatkräftig unterstützten, damit dieser Nachmittag wieder etwas ganz Besonderes wurde.

More

Spaziergang mit Abkühlung

Spaziergang mit Abkühlung

Heute haben sich unsere Spaziergängerinnen und Spaziergänger eine kleine Belohnung gegönnt.  Nach einer ausgiebigen Runde wurde im Kaffeehaus auf ein Eis eingekehrt.  Bei den heißen Temperaturen eine willkommene Abwechslung.

More

Das Fest des Jahres: unser „Sommerfest „

Das Fest des Jahres: unser „Sommerfest „

Am 27. Juni 2019 veranstalteten wir für unsere Bewohnerinnen und Bewohner  das Fest des Jahres „unser Sommerfest“.  Es gab ein tolles Programm mit Showeinlagen wie z.B.: Gesangsstücke der „Heimlercher“l oder einen Sitztanz, sowie eine Showeinlage des Pflegepersonals. Musikalisch begleitete diesen Nachmittag die „Brasselbande“  aus St. Oswald. Unsere Frau „Gusti“, älteste Bewohnerin im Haus  mit ihren 100 Jahren  überraschte die Gäste mit einem Ständchen. Für das leibliche Wohl sorgte unser Küchenchef  Walter mit seinem Team. Herzlichen Dank an alles Mitarbeiterinnen und Mit

arbeiter des Hauses, sowie an alle ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die  bei den Vorbereitungen uns tatkräftig unterstützten und zum Gelingen dieses Festes beigetragen haben.  Es war ein wunderschöner und lustiger Nachmittag.

More

Geburtstagsrunde Juni

Geburtstagsrunde Juni

Am Mittwoch den 26. Juni feierten unsere „Geburtstagskinder“ des Monats wieder gemeinsam ihren Jubeltag. Es gab eine selbstgebackene Fruchttorte von der Kochrunde kreiert und eine gute Tasse Kaffee. Bewohnervertreter Herr Rupert W., der auch im Juni seinen Geburtstag beging war dieses Mal auch dabei. Unsere ehrenamtliche Mitarbeiterin Frau Sieglinde sorgte für ein schönes Ambiente für diesen Nachmittag. Wir gratulieren allen Geburtstagskindern recht herzlich und wünschen ihnen alles Gute.

More

Einladung bei der Pfarrfirmung in Pottenbrunn

Einladung bei der Pfarrfirmung in Pottenbrunn

Am Pfingstmontag fand in der Pfarre Pottenbrunn die Firmung statt. Da wir im Rahmen der Firmungsvorbereitung ein  gemeines Projekt durchführten, waren zwei  unserer Bewohnerinnen mit Seniorenbetreuer Johannes Grafeneder-Pitlik bei  der Firmungsmesse dabei. Im Rahmen der Hl. Messe wurde unseren Bewohnerinnen eine Rose überreicht mit den Worten:  „Du bist nicht allein, wir denken an dich.“ Es war ein ganz  besonderer Moment für Frau Leopoldine und Frau Johanna. Im Anschluss an die Hl. Messe gab es noch eine kleine Agape für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

More

Projekt mit der Firmgruppe der Pfarre St. Pölten- Pottenbrunn

Projekt mit der Firmgruppe  der Pfarre St. Pölten- Pottenbrunn

Heuer ist erstmals der Leiter der Firmgruppe St.  Pölten- Pottenbrunn Herr Josef Höchtl an das Pflegezentrum herangetreten, um eine Begegnung der Generationen ins Leben zu rufen.

Gemeinsam mit der Pflege und Betreuungsleitung Frau Claudia Selberherr, MSc und dem Seniorenbetreuer Johannes Grafeneder-Pitlik  wurden Vorschläge erarbeitet, um den Jugendlichen eine Auswahl an Aktivitäten anzubieten, die die Firmlinge  gemeinsam mit den Bewohnerinnen und Bewohnern des Pflegezentrums erleben möchten. Beim Elternabend im Pfarrzentrum St. Pölten- Pottenbrunn wurden diese Vorschläge den Eltern unterbreitet.  Die Firmlinge haben gemeinsam mit ihren Eltern zwei Aktivitäten ausgewählt, die sie in weiterer Folge gemeinsam mit den Bewohnerinnen und Bewohnern des Pflegezentrums gestalten wollen.

Bei der ersten Begegnung der Generationen im Pflegezentrum wurden die Firmlinge von Seniorenbetreuer Johannes Grafeneder-Pitlik begleitet und spielerisch  an das Projekt herangeführt. Eine Besichtigung des Pflegezentrums und die Erläuterung der unterschiedlichen Bedürfnisse  unserer Bewohnerinnen und Bewohner sollen wechselseitiges Verständnis für beide Generationen fördern. Berührungsängste zwischen den Firmlingen und unseren Bewohnerinnen und Bewohnern wurden so im Vorfeld ausgeräumt.  Es wurde eine aktive Runde mit Brettspielen wie zum Beispiel „Mensch ärgere dich nicht“  gestaltet.

Ein selbstgebackener, von den Firmlingen mitgebrachter Kuchen sorgte unmittelbar für ein besonderes Naheverhältnis und genügend Gesprächsstoff untereinander. Beim gemeinsamen Spiel wurden auch so manche Geschichten ausgetauscht. Die „gegenseitige Unterstützung“ rückte beim gemeinsamen Spiel in den Vordergrund. Auch von den Bewohnerinnen und Bewohnern wurde die Unterstützung der jungen Schülerinnen und Schüler gerne angenommen.

Die Firmlinge interessierten sich sehr für die körperlichen Beeinträchtigungen der Bewohnerinnen und Bewohner und deren Bewältigungsstrategien im Alltag. Beim Versuch, selbst auszuprobieren, wie es sich anfühlt, einen Rollstuhl zu benutzen, entstand seitens der jungen Generation großer Respekt gegenüber den Bewohnerinnen und Bewohner, die ihren Alltag mit dem Rollstuhl bewältigen und tagtäglich enormen Kraftaufwand einsetzen, um ihre Mobilität zu behalten. „Es ist gar nicht so einfach mit dem Rollstuhl umzugehen“  meinten die Jugendlichen im Anschluss an den Selbstversuch.

More

95. Geburtstag Frau Walter

95. Geburtstag Frau Walter

Frau Margarete Walter feierte im Mai ihren 95. Geburtstag. Vizebürgermeister Herr Ing. Franz Gunacker überbrachte die Glückwünsche der Stadt St. Pölten mit einem herrlichen Blumenstrauß und einem kleinen Geschenk. Frau Walter sah man die Freude über diesen Besuch an, denn sie strahlte über das ganze Gesicht.  Mit diesem Besuch wurde unserer Bewohnerin ein großes Stück Lebensfreude und Wertschätzung geschenkt.

More